Elisabeth Wagner Logo menu book quote stat heart laptop video mail-heart clock basket locate close

Wenn der Kleine fragt »Mama, kannst du bitte wieder was backen?«, dann habe ich wohl schon wirklich länger nichts gebacken. Und irgendwie hat er recht, in letzter Zeit habe ich immer nur salziges Gebäck gemacht. Was auf alle Fälle auch seine Zustimmung findet. Aber so etwas Süßes zum Nachtisch …
Deswegen die Zimtschnecken. Weil sie in Groß ja immer zu viel sind, wurden es dieses Mal Mini-Zimtschnecken und die sind so putzig und mit einem Haps weg. Da darf man dann auch schon mal eine mehr essen.

minizimt02
minizimt03
minizimt04

Mini-Zimtschnecken

minizimt01

Ingredients

Teig

  • 7 g Hefe
  • 2 Esslöffel Honig
  • 1 ⅓ Cup Wasser, lauwarm
    3 ½ Cup Weizenmehl
    Prise Salz

Fülle

  • 4 Esslöffel Butter, sehr weich
  • ⅔ Cup Kristallzucker
  • 1 Esslöffel Zimt
  • 1 - 2 Teelöffel Kardamom

  • etwas Milch
  • Hagelzucker

Für den Teig die Hefe, den Honig und das Wasser verrühren und für 5 Minuten quellen lassen. Anschließend mit Mehl und der Prise Salz verkneten.
Den Hefeteig für eine Stunde zugedeckt gehen lassen.
In der Zwischenzeit die Butter vorbereiten. Den Kristallzucker mit dem Zimt und dem Kardamom vermischen.
Zwei Mini-Muffin-Bleche mit Butter ausstreichen.
Backofen auf 190 °C Umluft vorheizen.
Nach der Gehzeit den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 20 x 40 cm großen Rechteck ausrollen. Den Teig mit der weichen Butter bestreichen und den Zimtzucker darüber verteilen.
Mit einem Pizzaroller das Rechteck in die Hälfte schneiden, sodass man zwei 10 x 40 cm große Stücke hat. Die Teigstücke der Längsseite nach einrollen und ca. 1,5 - 2 cm große Rollen abschneiden und in die Muffin-Bleche legen. Mit etwas Milch bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.
Die Mini-Zimtschnecken für ca. 10 Minuten backen.
Am besten noch laufwarm genießen.
Um die Mini-Zimtschnecken wie frisch zu genießen, für wenige Sekunden in der Mikrowelle aufwärmen, so schmecken sie wie direkt aus dem Ofen.