Elisabeth Wagner Logo menu book quote stat heart laptop video mail-heart clock basket locate close

Pizzateig – für mich ein Teig, den ich einfach so aus der Hand mache, ohne großes Messen. Also eigentlich wiege ich hier rein gar nichts ab, und er ist jedes Mal perfekt.
Der Backofen im Haus spielt da natürlich auch eine Rolle, denn den hier kann ich richtig heiß schalten, wenn der Pizzaboden dann auch noch richtig dünn ausgerollt ist, dann … dann steht einer guten Pizza nichts mehr im Wege. In der Wohnung damals hat das noch ganz anders ausgesehen …
Aber ich sag es dir, wenn man das jahrelang immer nur so Pi mal Daumen macht, dann ist es nicht so einfach jemand anderem zu erklären, wie man den Teig zubereitet. Letztens hab ich mein Pi mal Daumen-Rezept meinem Mann erklärt und der Pizzateig wurde perfekt, den Monstern hat es auch geschmeckt.


pizzateig01

Pizzateig

pizzateig01

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl
  • 1 Pkg. Trockenhefe
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Esslöffel Sonnenblumenöl

Alle Zutaten zusammenkneten (am besten mit der Küchenmaschine). Der Teig soll nicht klebrig sein, dennoch sollte er sich weich anfühlen.
Zu einer Kugel formen mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt mindestens 1 Stunde gehen lassen. Am besten ist es den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen zu lassen, dann wirft er beim Backen schönere Blasen und wird krosser.

Den Backofen auf 300 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Den aufgegangenen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ein weiteres Mal durchkneten und eine handvolle Kugel von dem Teig nehmen und sehr dünn ausrollen, mit Tomatensoße, Mozzarella und sonstigen beliebigen Zutaten belegen. (In diesem Bild nur mit Mozzarella und bunten Tomatenscheiben, die Pizza wurde nach dem Backen mit frischem Basilikum und einem guten Olivenöl garniert.)
Die Pizza für 5 - 8 Minuten kross backen und anschließend genießen.