Elisabeth Wagner Logo menu book quote stat heart laptop video mail-heart clock basket locate close

Eeeek … ich habe das letzte Mal im Oktober ein Rezept auf den Blog gestellt. Aber ich gestehe, mir war es irgendwie absolut nicht nach backen, geschweige denn nach kochen. Ich habe das Nötigste gekocht, sodass daheim niemand hungern muss. Das liegt auch am eigenen Interesse. Ein bisschen muss ich ja auch etwas essen.
Jetzt war nun endlich wieder so ein Tag, einer dieser verregneten eiskalten, an denen man nicht viel anzufangen weiß, außer gemütlich daheim zu sein und bei kuscheligem Licht etwas herbstliches zu Essen.
Ich habe somit Waffeln gemacht. Aber der Hauptakteur war dieses Mal nicht die Waffel selbst, wenn sie auch wirklich wirklich gut war, ein klein wenig zimtig und dezent vanillig. Das Gute an den Waffeln war die Nougatcreme, die ich liebend gern selbst gemacht hätte, ich hatte allerdings nicht die richtigen Haselnüsse daheim. Dafür gab es endlich wieder die wirklich wirklich gute Nougatcreme von Ja!Natürlich zu kaufen. Die kommt nämlich ohne Palmöl aus und ist zudem fairtrade zertifiziert. Da kann ich nicht nein sagen. Außerdem schmeckt sie so richtig gut.
Und eigentlich wollte ich hier nur das Rezept zu den Waffeln liegen lassen …

classicwaffle01
classicwaffle02

Classic Waffles

classicwaffle03

Zutaten

  • 2 Cup Weizenmehl, glatt
  • 2 Esslöffel Puderzucker
  • 4 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 - 3 Teelöffel Vanillepuddingpulver
  • ½ Teelöffel Zimt
  • 2 Eier
  • 1 ½ Cup Milch, warm
  • 6 Esslöffel Butter, geschmolzen

Waffeleisen vorheizen
Alle trockenen Zutaten vermengen. In einer sperrten Schüssel die warme Milch mit der geschmolzenen Butter und den Eiern verrühren.
Anschließend die nassen Zutaten mit den trockenen Zutaten vermengen. Solange rühren, bis keine Klumpen mehr sichtbar sind.
Eine Schöpfkelle Teig in das heiße Waffeleisen leeren und goldgelb knusprig backen.
Mit Nougatcreme noch lauwarm servieren.